Lasten Pedelecs
Elektro Lastenradzentrum Karlsruhe - OrangeBike

Förderprogramm „Lastenräder für Karlsruher Familien“

Eine tolle Nachricht für Karlsruher Bürger mit Kind – der Kauf eines Elektro Lastenrades wird wie folgt gefördert:

1200,- €  für den Kauf eines Elektro Lastenrades
200,- € Zusatzförderung bei Vorlage des Kinderpasses
500,- € Förderung durch Nachhaltigkeitsbonus – Sie verzichten auf Ihr Auto und können dies nachweisen

Rechenbeispiel für ein Babboe e-Dog: Neupreis: 2399,- € abzüglich aller Förderzuschüsse: nur noch 499,- €

Zur Beantragung benötigen Sie ein offizielles Angebot  - gerne erstellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot  - natürlich nach ausführlicher Probefahrt und herstellerunabhängigen Vergleichsmöglichkeiten bei uns.

Bitte beachten Sie, dass Anträge ab dem 1.November eingereicht werden können  - der Fördertopf ist begrenzt!

Link zur Förderbeantragung: https://www.karlsruhe.de/b3/verkehr/radverkehr/lastenraeder.de

Neben dieser Karlsruher Förderung gibt es nach wie vor die Lastenradförderung des Bundes für Gewerbekunden: hier werden für Elektro Lastenräder  30% (bis 3000,- €) der Investitionskosten durch den Bund übernommen.

Link zur Förderbeantragung:  https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/verkehrspolitik/elektromobilitaet/foerderung-elektromobilitaet/foerderung-e-lastenraeder/

Die Qual der Wahl: Welches Lastenrad ist für welche Zielgruppe passend? Auf was muss man achten ? Und was bekommt man für sein Geld?

Zur Auswahl bei OrangeBike stehen die neuesten Elektro-Family+Lastenräder der Hersteller Urban Arrow, Babboe, Butchers & Bicycles, Winther, Hercules.

Link zu allen Lastenrädern  https://www.orangebc.com/de/produkte/lasten-pedelecs.html

 

Gerne sind wir Ihnen bei der Beantragung behilflich  - besuchen Sie uns in unserer Zentrale Karlsruhe: OrangeBikeConcept GmbH | Heinrich-Wittmann-Str. 23 | 76131 Karlsruhe  - am Ostring neben Autohaus Lang


Bei einem neu zu beschaffenden Elektro Lastenrad hat natürlich jeder seine individuellen Wünsche und Anforderungen, sei es der Handwerker, die Tagesmutter, der Lieferdienst, der Freizeit- und Baggerseefahrer. Ist teuer = besser? Was bekomme ich für mein Geld?

  • Hat meine Ladung genug Platz und ist sie auch sicher verstaut?
  • Welche Ladefläche und maximale Zuladung benötigen Sie?
  •  Benötige ich einen Regenschutz – oder sogar eine abschliessbare Transportbox?
  •  Soll es nun ein klassisches Einspurfahrzeug mit Transportbox sein, oder ein stabiles starres Dreirad oder gar ein Dreirad mit innovativer Seitenneigung?
  • Beim Einsatz für Kitas:  Wie viele Kinder sollen mitgenommen werden?  Können diese selbst bequem einsteigen, oder müssen sie mühsam hochgehoben werden? Haben die Beine genug Platz, sind Gurte vorhanden und fühlen sich die Kinder wohl?
  •  Wie häufig benutze ich es und wie viele Jahre soll es im Einsatz sein – wie ist die Qualität des Lastenrads?
  •  Welche Reichweiten wollen Sie erreichen?
  •  Ist der Motor stark genug um auch mit Last in Ihrer Region entspannt die Berge hoch zu fahren?
  • Sind für Bergregionen auch die Bremsen stark genug?
  •  Wie verhält sich das Lastenrad in schnellen Kurven mit und ohne Ladung – ist es kippsicher?
  • Wo kann ich es über Nacht abstellen? – Lastenräder benötigen einiges mehr an Platz.

Eines vorweg: egal mit welchem Lastenrad Sie liebäugeln  - nehmen Sie sich die Zeit, gehen Sie zum Fachhändler und vergleichen Sie die Fahrzeuge direkt vor Ort – und bringen Sie Ihre Ladung am besten gleich mit. Das Fahren mit Einspur-Lastenrädern wie dem Babboe City E  oder Urban Arrow Family erfolgt sehr intuitiv, bei schweren Lasten im Stand aber nur begrenzt einsetzbar. Im Gegensatz dazu muss man sich an die dreirädrigen Exemplare erstmal gewöhnen. Und die ersten Minuten völlig schräg fühlen sich die Dreiräder mit Seitenneigung wir das MK1 von Butchers oder das Babboe Carve an.

Gerade hatten wir eine Testfahrtveranstaltung mit mehreren Kindertagesstätten Verantwortlichen – Zielsetzung ist 4 Kinder sicher zu transportieren – und bei 5 unterschiedlichen Fahrzeugen fiel die Wahl nach ausgiebigen Testfahrten mit und ohne der wertvollen Ladung (hier waren es natürlich 4 Kinder) bei allen 5 Testern auf jeweils das gleiche Lastenrad – und auch die Kinder haben sich sichtlich am wohlsten darin gefühlt. Mehr bei OrangeBike Karlsruhe


Lasten Pedelecs



Back to Top